Article

Wie sie mit Ihrer Immobilie auf die Umwelt und andere Menschen achten – „Ethischer Hausbau“

Ich höre nahezu täglich davon, wie man probiert, die Welt ökologischer gestaltet und wie man umweltbewusst lebt. Heutzutage ist das schon ein richtiger Trend, die Leute kaufen Bio, sie fahren Elektroautos, sie ernähren sich vegan oder vegetarisch. Jeder will seinen Beitrag leisten. Falls Sie das auch wollen, können sie schon einen großen Beitrag leisten, indem sie Ihre Immobilie umweltverträglicher Gestalten. Dabei sparen sie sogar den ein oder anderen Euro.

Was bedeutet „Ethischer Hausbau“ genau?

berliner-umschau-photovoltaikanlagen-erneuerbare-energienWenn man über ökologisch gestaltete Häuser redet, so nennt man das den „Ethischen Hausbau“. Es gibt unterschiedliche Faktoren, welche diesen Typen des Hausbaus ausmachen. Das Ganze fängt schon bei der Baufinanzierung an. Dabei muss man gar nicht eine Immobilie neu bauen, sondern man kann die Idee auch ausleben, wenn man sich eine bereits verwendete Immobilie kauft. Es gilt im Endeffekt so ziemlich das Gleiche. Also, bei der Baufinanzierung kann man darauf achten, dass man den richtigen Kredit kriegt. Damit meine ich, dass Sie einfach schauen, ob Sie einen Bonus bzw. Rabatte bekommen für ökologische Maßnahmen. So entlasten Sie manche Banken, wenn die geplante Immobilie mit nachhaltigen Rohstoffen gebaut werden soll, oder wenn man regenerative Energien nutzt (bsp. durch Photovoltaikanlagen).

Bei der Frage nach der Energieeffizienz höre ich oft den Begriff „Energieeffizienz 85“. Das heißt lediglich, dass der Neubau gewissen Anforderungen entspricht, wodurch es energieeffizienter ist, als die durchschnittlichen Neubauten. Um das zu gewährleisten, sind unter anderem doppelt verglaste Fenster, eine gedämmt Außenwand, eine Fußbodenheizung und ein moderner Pelletkessel nötig. Falls Sie nun bereits eine Immobilie haben, oder eine bereits gebaute erwerben wollen, so können Sie dies alles einfach nachrüsten. Im Normalfall lohnt es sich sogar, da dadurch selbstverständlich weniger Kosten für jegliche Energie aufkommen. Sie sollten es sich auf jeden Fall überlegen.

Energieeffizienz hat Priorität

Falls Sie nun noch ökologischer und energieeffizienter leben wollen, so können sie Ihre Immobilie auf das Effizienzlevel 70 oder gar 40 aufrüsten lassen. Hier gilt: Desto niedriger die Zahl, umso energieeffizienter die Immobilie. Bei dem Effizienzlevel 40 muss nun jegliche verwendete Energie aus erneuerbaren Quellen stammen. Ich empfand hier aus als interessant, dass ein Haus dieses Typs luftdicht sein muss. Folglich müsste man sich hierfür auch noch eine Lüftungsanlage einbauen.

Ich muss letztlich sagen, dass ich es sehr wohl befürworte, dass immer mehr Menschen Wert auf die Umwelt legen. Ich finde, dass jeder einzelne hier wirklich seinen Beitrag leisten kann. Was Häuser angeht, so finde ich, dass es sich lohnt, auf das Effizienzlevel zu achten. Es ist wirklich fortschrittlich, dass immer mehr Neubauten mindestens ein Level von 85 erreichen. Jedoch muss hier auch gesagt werden, dass ich es nicht unbedingt als notwendig empfinde, noch niedriger zu gehen. Jeder, der seine Immobilie auf ein Effizienzlevel von 70 oder niedriger setzt, soll gelobt sein, aber für den Allgemeinen Bürger finde ich es nicht wirklich notwendig.

(Visited 58 times, 1 visits today)